Coronavirus – Preisanpassungen und Lieferengpässe

Liebe Kundinnen und Kunden,

die aktuelle wirtschaftliche Lage, verursacht durch die Corona-Krise, bleibt weiterhin angespannt. Nahezu täglich ergeben sich Veränderungen, die leider auch uns zum Handeln zwingen.

Die Hersteller von Schutzkleidung und Desinfektionsmitteln arbeiten unter Hochdruck daran, das Land mit den erforderlichen Mitteln zu versorgen. Auch wir tragen unseren Teil dazu bei.

Preise für Rohstoffe wie z.B. Vliesstoffe, Ethanol und Isopropanol, steigen innerhalb weniger Tage überproportional und fordern auf Herstellerseite kurzfristige Preisanpassungen, teilweise rückwirkend. Hinzu kommt das enorme Arbeitsaufkommen bei den Logistikunternehmen. Auch hier sind Preisanpassungen zu erwarten.

Aus diesem Grund müssen wir uns leider vorbehalten, diese außerplanmäßigen Preiserhöhungen auch für bereits bestehende Bestellungen weiterreichen zu müssen. Überwiegend betrifft dies Schutzkleidung und Desinfektionsmittel.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus organisatorischen Gründen die sich ständig ändernden Preise nicht in einer separaten Preisliste zur Verfügung stellen können.

Die Preise im Katalog und Online-Shop beziehen sich auf Stand Januar 2020. Später eintretende Preisveränderungen sind nicht berücksichtigt!

Die Liefersituation bleibt ebenfalls weiterhin angespannt.

Bezüglich Schutzkleidung, speziell bei Atemschutzmasken und Mundschutz, erhalten wir seitens der Hersteller leider keine konkreten Aussagen zu Lieferterminen oder Mengen.

Desinfektionsmittel werden maximal in handelsüblichen Mengen von den Herstellern zur Verfügung gestellt. Diese sind in der aktuellen Lage selbstverständlich nicht ausreichend. Allerdings versuchen hier sowohl die Hersteller als auch wir jedem gerecht zu werden. Wir bitten um Verständnis, dass es nicht immer möglich ist, Ihnen die gewünschten Mengen zur Verfügung zu stellen.

Auch Angaben zu Lieferterminen gestalten sich mehr als schwierig, da der übliche Service rund um Bestellungen bei vielen Firmen eingeschränkt wurde, um sich priorisiert auf die Produktion der benötigten Mengen zu konzentrieren.

Sobald sich die Lage auf dem Markt entspannt und die Preissituation stabiler wird, geben wir dies selbstverständlich direkt an Sie weiter.

Über alle neuen Entwicklungen halten wir Sie natürlich auf dem Laufenden und danken Ihnen schon jetzt für Ihr Verständnis.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!
Ihr afaprax Team/Johann G. Meyer

Hamburg, 12. Mai 2020